Wir verstehen uns als tolerante Bildungseinrichtung und möchten, dass Schülerinnen, Schüler und Lehrer einen vertrauensvollen Umgang miteinander pflegen und eine Kleemanngemeinschaft bilden. An der Kleemannschule werden weder rechts- noch linksradikale Tendenzen, ausländerfeindliche Aktivitäten, Bedrohung oder körperliche Gewalt gegen Mitschülerinnen, Mitschüler, Lehrerinnen oder Lehrer, Besitz von oder Handel mit Drogen geduldet. Auf der Basis von Richtlinien und Lehrplänen erfüllen wir erzieherische und bildende Aufgaben. Ein wesentliches Kriterium der Qualität unserer Schule ist die Unterrichtsatmosphäre. Wir bemühen uns um ein freundlich-produktives Arbeitsklima. Nur durch eine offene und faire Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen, Schülern und Lehrerkräften kann dies erreicht werden. Dabei ist ein Umgang miteinander zu sichern, der innerhalb und außerhalb des Unterrichts durch gegenseitige Achtung, Hilfsbereitschaft, Engagement und Konzentration bestimmt wird. Unerlässliche Rahmenbedingungen jeden Unterrichts sind Ordnung, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Lernen ist ein zielorientierter Prozess. Wir werden daher die genannten Vorstellungen und Ziele fortwährend auf ihre Umsetzung hin überprüfen und weiterentwickeln.