Die Berufsfachschule nach § 1 Absatz 3 Berufsfachschulverordnung (Typ III) Fachrichtungen Wirtschaft vermittelt in zwei  Jahren gleichzeitig mit der Fachhochschulreife eine staatlich anerkannte Berufsausbildung "Staatlich geprüfte Kaufmännische Assistentin"/"Staatlich geprüfter Kaufmännischer Assistent", die nur in Schulen erworben werden kann. Aufnahmevoraussetzung ist der Mittlere Schulabschluss. Das Abschlusszeugnis schließt die Fachhochschulreife ein und bietet die Möglichkeit, das KHK-Fremdsprachenzertifikat zu erhalten.
Praktikum
Zum Schuljahr 2017/2018 tritt im Schulgesetz eine Änderung in Kraft, die den Übergang zum Studium erleichtert. Durch diese Änderung entfällt für Absolventen/innen der Berufsfachschule für Kaufmännische Assistenten mit Fachhochschulreife der Zwang zur Aufnahme eines 6-Monats-Praktikum. Nach dem Abschluss ist somit ein direkter Einstieg ins Studium möglich. Das Praktikum während der Ausbildung bleibt davon unberührt.

Fachrichtungen

Die Kleemannschule bietet zwei Fachrichtungen an:

Fachrichtung Informationsverarbeitung

Diese Fachrichtung beschäftigt sich intensiv mit neuen Technologien und ihren Anwendungen in der Wirtschaft.

Fachrichtung Fremdsprachen

In dieser Fachrichtung liegt der Schwerpunkt in den Fremdsprachen und der Kommunikation.